Handlungsfeld Jugendarbeit

Ausgangssituation

In unserer Gemeinde bietet die Kinder- und Jugendarbeit ein großes Spektrum von Aktionen an. Alle Aktionen und Angebote werden durch den Jugendleiter Michael Dörnenburg und das ehrenamtlichen Team durchgeführt.

Finanziert wird die Jugendarbeit von der Gemeinde. Zudem bekommt das Jugendhaus für die offene Arbeit eine Förderung als Jugendclub. Organisatorisch wird die Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde durch den Jugendausschuss unterstützt.

Wichtige Bestandteile unserer Kinder- und Jugendarbeit:

Jugendtreff
Für unsere Jugendlichen führen wir jede Woche Freitag von 18:30 – 22:30 Uhr einen Jugendtreff durch. Dort können sich die Jugendlichen austauschen, mit Freunden treffen und an Angeboten wie der Kochkultur oder der Bastelecke teilnehmen.

Aktionstage
In unregelmäßigen Abständen werden besondere Aktionen, wie z.B. Kinonächte oder Ausflüge angeboten.

Kinderferientage
In den Sommerferien bieten wir eine Kinderbetreuung an. An diesen Tagen gibt es für Kinder und Teamer eine gute Gemeinschaft und tolle Ausflüge.

Gewinnung und Qualifikation von Teamern
Bei den Konfirmanden soll das Interesse für die Mitarbeit im ehrenamtlichen Team der Kinder- und Jugendarbeit geweckt werden. Die Qualifikation dieser Teamer erfolgt durch gemeindeeigene und externe Schulungen.

Teamer-Café
Das ehrenamtliche Team trifft sich von Zeit zu Zeit, um sich auszutauschen und neue Veranstaltungen zu planen. An diesem Termin bleibt das Jugendhaus geschlossen.

Katechumenen- und Konfirmandenarbeit
Dieser christliche, zweijährige Unterricht soll die Jugendlichen auf die Konfirmation vorbereiten.

Zielsetzung

Die Kinder- und Jugendarbeit ist ein wichtiger Baustein der kirchlichen Arbeit, daher möchten wir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiter ausbauen. Im Zusammenhang mit der Stellenaufstockung des Jugendleiters werden schrittweise Änderungen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Katechumenen- und Konfirmandenarbeit angestrebt.

Erster Schritt der Änderungen ist ein Einstieg des Jugendleiters in die Katechumenen- und Konfirmandenarbeit. In enger Zusammenarbeit mit Pfarrer Laser sollen die Konzepte erneuert werden.

Durch die intensivere Mitarbeit des Jugendleiters in der Katechumenen- und Konfirmandenarbeit soll auch die offene Jugendarbeit weiter gestärkt werden. Das Interesse der Konfirmanden daran soll durch deren Teilnahme und Mithilfe  bei Veranstaltungen und Aktionen gesteigert werden.

Im zweiten Schritt soll geprüft werden, inwieweit mit den aufgestockten Stundenanteilen eine Erweiterung der offenen Jugendarbeit möglich ist. Angestrebt wird hierbei gegebenenfalls eine weitere Öffnung des Jugendhauses an einem zweiten Tag in der Woche. Sollte dies mit den verbleibenden Stundenanteilen nicht möglich sein, wird eine Ausweitung der Aktionstage angestrebt.

Darüber hinaus sollen die organisatorischen Strukturen der Kinder- und Jugendarbeit verbessert werden. Dazu gehören unter anderem neue Wege für Finanzierungen zu finden, wie zum Beispiel durch Förderanträge bei der Evangelischen Jugend Essen, der Stadt Essen und weiteren Institutionen. Ebenso soll geprüft werden, welche Änderungen geleistet werden müssen, um eine Förderung als Jugendhaus zu erhalten.

Maßnahmen

Durch eine intensivere Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern soll das Team verstärkt werden, um die Erweiterungen in der Kinder- und Jugendarbeit zu ermöglichen. Dazu gehört die Aus- und Fortbildung sowie die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls beim bestehenden Team. Unter anderem wird dazu zweimal im Jahr ein Teamtreffen durchgeführt. Neu gewonnene und bestehende Teamer sollen vermehrt Schulungen, insbesondere JULEIKA-Schulungen besuchen, um Sicherheit und Wissen zu erweitern.

Ebenso soll der Jugendausschuss durch neue Mitglieder seine Arbeit intensivieren.