Keine Präsenz-Gottesdienste im Lockdown

Das Presbyterium unserer Gemeinde hat am Donnerstag, 17. Dezember 2020, in seiner letzten Sitzung vor dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel beschlossen, bis einschließlich 10. Januar 2021, dem offiziellen Ende des Lockdowns, keine Präsenz-Gottesdienste mehr anzubieten. Das gilt auch für die bereits veröffentlichten, anmeldepflichtigen Termine am Heiligen Abend einschließlich der Christvesper in der Reithalle des Paashofs.

Die Entscheidung ist niemandem leicht gefallen, aber ein notwendiges Signal. Angesichts der besorgniserregenden Entwicklung der Corona-Infektionen müssen auch wir – wie die große Mehrheit der Menschen in diesem Land –  bereit sein, die Regeln von Bund und Ländern zur Eindämmung der Pandemie ohne Einschränkungen zu akzeptieren.

Als Alternativen werden digitale Formate wie Zoom-Gottesdienste und Video-Gottesdienste für Familien angeboten. Und ein geschmückter Traktor fährt mit der Weihnachtsbotschaft durch Kupferdreh und die Außenorte.

Presbyterium