Jugendkreuzweg

Ans Licht – ökumenische Kreuzwegandacht der Jugend

Zum vierten Mal in Folge fand auch im Jahr 2019 die ökumenische Kreuzwegandacht der Jugend statt. Am 27. März kamen ca. 60 Jugendliche und Erwachsene in die Christuskirche, um den Kreuzweg gemeinsam zu gehen.

13 Fotos des Künstlers Ben Willikens bildeten einzelne Stationen des Kreuzweges. Diese wurden abwechselnd untermalt von Texten und Gebeten sowie musikalisch von Ingrid Burdack an der Flöte. Für jede Station des Kreuzwegs wurde eine große Kerze auf einem großen Stoffkreuz entzündet. Die Kerzen und das Stoffkreuz füllten den Altarraum komplett aus. Das Kerzenlicht als Zeichen der Auferstehung wurde so immer heller.

Der Kreuzweg endet nicht mit dem Tod Jesu, sondern mit der letzten Station, seiner Auferstehung.

Nach der Veranstaltung wurde sich rege über das Erleben des Kreuzweges und auch eigene Bezüge zum Kreuzweg ausgetauscht.